Unsere Schule in Eisleben

denn Schule kann auch anders sein.

Die Leitidee der Donner+Kern Schulen wird an der Fachschule für Sozialpädagogik gelebt.

In unserer Schule, im Herzen der Lutherstadt Eisleben, lernen drei Ausbildungsjahrgänge in familiärer Atmosphäre. Klein, aber mit viel Leben unterm Dach – so kann man unsere Schule beschreiben.

Motivierte Lehrkräfte gestalten mit unseren Schülerinnen und Schüler einen abwechslungsreichen und vielfältigen Schulalltag. Die Verbindung von Theorie und pädagogischer Praxis stellt für uns eine Säule gelingenden Lernens dar.

„Was du mir sagst, das vergesse ich. Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“ (Konfuzius)

Mit Praxisbeispielen, Projekten und anregenden didaktisch- methodischen Lernformen werden die Auszubildenden auf das pädagogische Handeln vorbereitet.

Durch ressourcenorientierte Begleitung können unsere angehenden pädagogischen Fachkräfte eigene Potentiale entfalten. An unserer Schule kann man sich einbringen, Neues ausprobieren, die eigenen Grenzen erweitern und sich als Teil einer Gemein-schaft erleben, in der Lernen auch Freude bereitet.

„Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst.“ (Gerhard Uhlenbruch)

In einem gemeinsamen Gespräch können wir uns gegenseitig kennenlernen. Melde Dich einfach bei uns. Wir freuen uns auf wissbegierige, engagierte und interessante Menschen.

Schulgeldfreiheit in Sachsen-Anhalt bis zum Ende des Schuljahres 2024/2025 beschlossen.

Am 13.12.2023 hat der Landtag Sachsen-Anhalt beschlossen, dass angehende Erzieherinnen und Erzieher auch im Schuljahr 2024/2025 kein Schulgeld bezahlen müssen.

Unser Netzwerktag für pädagogische Fachkräfte und alle, die es werden wollen! Samstag, 16.03.2024 09:00 – 12:00 Uhr

(Anmeldung ist nicht erforderlich – einfach vorbei kommen! Weitere Info hier

Als Praxispartner mit dabei: 


ACHTUNG: Wenn Sie auf die Logos/Button klicken, verlassen Sie unsere Website. Unsere Datenschutzeinstellungen gelten dann nicht mehr.

Kontakt

Fachschule Sozialpädagogik der Donner + Kern gGmbH

Poststraße 4, 06295 Lutherstadt Eisleben

Tel: 03475/7085320

mail: fachschule.eis@donner-kern.schule

ÖPNV-Haltstelle: 

Bus: Klosterplatz, Busbahnhof 

Aktuelles aus Eisleben 


20. Dezember 2023
Ein Fuchs folgt einem Stern

was war denn da los? Der kleine Fuchs wacht auf und sieht einen hellen Stern am Himmel. Dem will er natürlich auf den Grund gehen. Er lernt auf seiner Reise viele Tiere kennen und erlebt aufregende Abenteuer. Wo er wohl ankommen wird? 

Mit einem liebevoll vorbereiteten und aufgeführten Schattentheater erfreuten die Schülerinnen und Schüler des ersten und dritten Ausbildungsjahres unsere kleinen Gäste aus zwei Kindertagesstätten. Aber auch die Begleitungen der Kita-Gruppen sowie andere Anwesende tauchten in die weihnachtliche Geschichte um den kleinen Fuchs ein. Bühnenbild, Musik, Erzählweise und natürlich die Schatten-spielenden selbst, waren sehr gut aufeinander abgestimmt und es machte einen riesen Spaß zuzusehen. Das habt Ihr toll gemacht!

Auch durch das anschließende gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern breitete sich bei groß und klein eine schöne weihnachtliche Stimmung aus. 

06. Dezember 2023
Nicht nur der Nikolaus war heute da,

sondern auch unser erstes Ausbildungsjahr auf dem Eislebener Weihnachtsmarkt. Wie schon im vergangenen Jahr, erfreuten unsere Schülerinnen und Schüler die großen und kleinen Gäste mit weihnachtlichen Liedern. Unter der Leitung unseres Musiklehrers Gregor Majewski, sangen sie einige Klassiker aus dem Weihnachtsrepertoire, wie „Leise rieselt der Schnee“, Kling Glöckchen klingeling“ aber auch neuere Weihnachtslieder wie „In der Weihnachtsbäckerei“. Die Gäste des Weihnachtsmarktes waren natürlich eingeladen die Lieder mit zu singen. Auch das winterliche Wetter trug dazu bei, dass sich eine weihnachtliche Stimmung ausbreitete. 

Ihr habt das sehr gut gemacht und könnt stolz auf Euch sein. 

12. Oktober 2023
Ein Abenteuer mit schnellen Fischen, Piraten und Meeresbewohnern 

… zum Kinderaktionstag in Eisleben gab es wieder viel zu entdecken und zu lernen 

Auch in diesem Schuljahr stellte unser erstes und zweites Ausbildungsjahr wieder einen tollen Aktionstag für Grundschülerinnen und Grundschüler auf die Beine. Unter dem Motto „Unsere Meereswelt“ konnten unsere jungen Besucher ihre Geschicklichkeit bei Piraten erproben, spannende Meeresspiele ausprobieren und aus Müll gebaute Boote gegeneinander antreten lassen. Ebenso wurden auch schöne Musikinstrumente gefertigt und gleich ausprobiert. Ein Fantasiereise in die Tiefen des Ozeans und leckere Meeres-Snacks rundeten die Angebote ab. 

Ein kurzes Video zum Aktionstag, vom PUNKTum TV kann hier angesehen werden. (Achtung, Du verlässt unserer Website und unsere Datenschutz und Cookie-Einstellungen gelten nicht mehr) 

Auch in der Vorbereitung und Durchführung dieses Kinderaktions-tages stellten unsere Auszubildenden wieder unter Beweis wie kreativ, offen und teamfähig sie sind.

Liebe Schülerinnen und Schüler, wir bedanken uns für Eure Herzlichkeit und Euer Engagement.  

22. September 2023
Vorbereitung auf eine Fahrradtour mit Kita-Kindern, Schwerter schnitzen und Hunde streicheln…

… all dies war in der Projektwoche zu pädagogischen Konzepten möglich. (Achtung: Verlinkungen führen zu den Einrichtungen, die Datenschutzrichtlinien und Cookie-Auswahl unserer Seite gelten dann nicht mehr) 

Auch in diesem Jahr suchte sich unser zweites Ausbildungsjahr spannende Einrichtungen zum Hospitieren in Halle (Saale) aus. Mit der gesamten Klasse besuchten wir die Kita Froschkönig in Halle Neustadt, die die Ansätze der tiergestützten Pädagogik mit den Prinzipien der offenen Arbeit verbindet. Die Leiterin Frau Stock sowie das Team empfingen uns herzlichst und gewährten einen sehr interessanten Einblick in ihre tägliche Arbeit.

Am zweiten Tag teilte sich die Klasse auf. Für eine Gruppe ging es, gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften und Kindern des NaturkinderGarten Eden, raus in die Natur. Die Einrichtung arbeitet seit 2020 nach einem integralen Ansatz und verbindet dabei naturpädagogische Inhalte mit der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und musisch-kreativen Aspekten. Gemeinsam erkundeten wir mit der Gruppe die Natur auf der Peißnitz und konnten erleben, welche Erfahrungsmöglichkeiten der natürliche Raum bietet. Wir haben Kräuter gekostet, Hütten gebaut und Schwerter geschnitzt.

Die andere Gruppe begleitete die Kinder und pädagogischen Fachkräfte der Kita Heide Süd. Unter anderem konnte beobachtet werden, wie sich 16 Kinder der Einrichtung auf eine Fahrradtour vorbereiten. Ebenso spannend war es herauszufinden, was alles nötig ist, um den deutschen Kita-Preis 2023 zu gewinnen. Nach einer Erkundungstour in und außerhalb der großzügig gestalteten Kita war klar: Es braucht Mut, Kreativität und einen kind- und bedürfnisorientierten Blick. 

Alle drei Hospitationen beantworteten viele Fragen, initiierten neue Gedanken und regten Reflexionsprozesse an. Am Ende der Woche waren sich alle einig: Die Zeit verging viel zu schnell und es gäbe noch so viele Einrichtungen mehr, in den man hospitieren müsste. 

Ein großer Dank geht an alle Kindertagesstätten, die wir besuchen durften für ihre Herzlichkeit, ihre Offenheit und die wertvollen praktischen Erfahrungen, die wir sammeln durften.

August 2023
Wir begrüßen unsere Klasse K 23

Klein aber fein präsentiert sich unsere neue Klasse. Herzlich Willkommen, liebe Auszubildenden. Wir wünschen Euch eine gute und erfolgreiche Zeit an unserer Schule.  

Neue Klassen 2023 Donner + Kern Eisleben
05. Juli 2023
Ausbildungsabschluss für unsere Klasse K 20 

Drei Jahre fordernde Ausbildung mit vielen Inhalten, langen Praktikumszeiten, Projekten und vor allem praxisnahem Wissen waren für unsere Klasse K 20 am 05.07.2023 vorbei. 12 Schülerinnen und ein Schüler konnten nach den in den letzten Monaten absolvierten Prüfungen stolz und glücklich ihre Abschlusszeugnisse in den Händen halten. 

Fein angezogen und mit bester Laune nahmen die Schülerinnen und Schüler sowie deren Angehörige in der Festscheune Unterrißdorf an der Feierstunde teil. Umrahmt wurde die Zeugnisübergabe, wie in jedem Jahr, von unserem ersten Ausbildungsjahr, welches sich ein schönes und abwechslungsreiches Programm ausgedacht hatte. So bereitete die Klasse Lieder vor und schrieb die Texte für unsere Absolventen um. Aber auch ein, nicht ganz ernst gemeintes, Sockenpuppen-Theater-Stück erheiterte alle Anwesenden. 

Bewegende Worte fand die Standortleiterin Katja Pöge, als sie „ihre erste Klasse“ verabschiedete und die Ausbildungszeit noch einmal Revue passieren ließ. Zu jedem und jeder fand sie ein paar persönliche Worte und unterstrich so die besonderen Eigenschaften, die die Schülerinnen und Schüler auszeichnen. 

Zwei Schülerinnen und ein Schüler bedankten sich stellvertretend für die Abschlussklasse in einer emotionalen Rede für die Ausbildung, bei den Lehrkräften, die auch Zeugnisse erhielten und bei den Angehörigen für ihre Unterstützung. 

Alle unsere fertigen pädagogischen Fachkräfte haben unterschriebene Arbeitsverträge in der Tasche. Ein weiterer Beleg dafür, dass der Bedarf an Fachkräften nach wie vor hoch ist. 

Liebe K 20, wir wünschen Euch im beruflichen und persönlichen Bereich alles erdenklich Gute für die Zukunft. Lasst mal was von Euch hören. Genießt, wenn möglich, die freien Tage, bevor Ihr Euch ins Arbeitsleben stürzt.  

12 . Mai 2023
Kinderaktionstag, Tag der offenen Tür und Alumni-Treffen

Einen langen Tag, voll gepackt mit unterschiedlichsten Ereignissen erlebten große und kleine Interessierte an unserer Schule am 12. Mai. Die Klassen des ersten und zweiten Ausbildungsjahres organisierten, angelehnt an den Bildungsplan für Kinder des Landes Sachsen-Anhalt, spannende und lehrreiche Mitmachstationen. Eingeladen waren Kinder bis zum Hortalter. An einer Station konnte unser Fritzi_Kraki mit recht einfachen Mittel selbst gebastelt werden. Ein Technik- und Experimentierraum lud zum Lernen und Basteln ein. Es konnte kinetischer Sand selber gemacht oder ein Anti-Stress-Ball gebastelt werden. Im Naturraum konnten unsere kleinen und großen Gäste einen Wald bewundern, sich über Natur- und Umweltschutz informieren und einen verdreckten Waldteich von Müll befreien. Draußen auf dem Schulhof wurde gespielt, getanzt, gelacht und es gab Eis, Kuchen und weitere Leckereien. 

Am Nachmittag öffnete die Schule dann die Türen für alle Interessierten und auch der Oberbürgermeister der Lutherstadt, Carsten Staub, ließ es sich nicht nehmen an unserer Schule vorbeizukommen. Begeistert äußerte er sich zur Vielfalt der Angebote an unserer Schule. Aber auch Nachbarn und andere Gäste konnten wir begrüßen, die einfach mal einen Blick in unsere Schule werfen wollten. 

Am Abend hatten wir ehemalige Auszubildende zum Grillen eingeladen und freuten uns, viele altbekannte Gesichter einmal wieder zu sehen und zu erfahren, was aus den ehemaligen Schülerinnen und Schülern geworden ist. 

Es war ein rundum toller, abwechslungsreicher und spannender Tag, der uns lange in Erinnerung bleiben wird. 
Allen, die den Tag vorbereitet und durchgeführt haben gilt ein herzlicher Dank – das habt Ihr sehr gut gemacht! 

März 2023 
Projektwoche pädagogische Ansätze – 

Halles pädagogische Vielfalt …von Reggio, Kneipp und tierischen Begleitern.

Die Schülerinnen und Schüler des zweiten und dritten Ausbildungsjahres haben im März verschiedene Einrichtungen der Stadt Halle (Saale) besucht und dort hospitiert. Ziel war es, die im Unterricht besprochenen pädagogischen Ansätze in der Praxis wahrzunehmen und zu reflektieren. Unsere Abschlussklasse machte den Anfang mit Besuchen in der Wald-Kita, in einer Waldorfeinrichtung, in einem Kind-Eltern-Zentrum und in einer Kita, die nach dem Konzept der tiergestützten Pädagogik arbeitet. Die vielfältigen und lehrreichen Eindrücke wurden von allen besprochen und präsentiert.

Die K21 berichtet dazu:

Die erste Einrichtung war die KiTa “Welt-Entdecker”. Dort haben wir uns das Haus und den pädagogischen Ansatz „Reggio“ etwas näher angeschaut. Die Eindrücke, die wir dort gesammelt haben, waren beeindruckend, einzigartig und vielfältig.

In der Tageseinrichtung “Froschkönig” haben wir die tierischen Begleiter Sam und Balu kennengelernt. Die beiden Hunde stellen das Herzstück der Einrichtung und des Konzepts dar. Die Kita arbeitet u.a. nach den Prinzipien der tiergestützten Pädagogik und die Hunde regen die Kinder, Erzieher/innen und Bezugspersonen zum Austausch miteinander an. Das gesamte Team sowie die Einrichtung strahlten viel Wärme und Herzlichkeit aus.

Parallel zum Froschkönig ist die andere Gruppe zur Kindertagesstätte “Bummi” gefahren und haben ebenfalls die Einrichtung besucht. Sie hatten die Möglichkeit, die Kinder beim Turnen nach der Hengstenberg-Pädagogik sowie beim Kneippen zu beobachten.

Die Projektwoche war ein voller Erfolg. Wir Schüler/innen der K21 konnten viele neue Erfahrungen sammeln und neue pädagogische Ansätze kennenlernen. Ebenfalls war es für uns, spannend zu sehen, wie die Theorie in die Praxis umgesetzt wird.

Oktober 2022
Gemeinsamer Medienprojekttag mit Teilnehmenden aus allen unseren Schulen

Immer wieder musste unser Medienseminartag seit 2020 Corona bedingt verschoben werden. Aber am 19.10.2022 war es dann endlich soweit. Schülerinnen, Schüler und Studierende sowie Lehrkräfte aus allen Schulen der Donner + Kern gGmbH trafen sich in unserer Schule in Dresden und konnten an verschiedenen Workshops zum Thema Umgang mit Medien teilnehmen. Dabei gab es eine spannende Seminarauswahl. Ein Workshop beschäftigte sich mit Inhalten und dem Nutzungsverhalten auf Social Media Plattformen, ein weiterer mit dem Thema, wie man als (pädagogische) Einrichtung die eigene Öffentlichkeitsarbeit medial gestalten kann. In einem dritten Seminar wurden die Teilnehmenden an die eigene Erstellung einer digitalen Schnitzeljagd herangeführt und als viertes Thema wurde dargestellt, wie man digitale Medien auch schon für Kinder im KiTa-Alter aufbereiten und nutzen kann. In den Seminaren wurden viele Informationen an die Teilnehmenden gegeben aber der praktische Anteil kam auch nicht zu kurz. Alle Teilnehmenden beteiligten sich rege an den Seminaren und nahmen viel für die eigene Ausbildung und die spätere Tätigkeit im sozialen Bereich mit. Was uns aber auch sehr wichtig war, ist unseren Schülerinnen, Schülern und Studierenden einen Austausch zwischen den Schulen zu ermöglichen. Dabei wurden Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede zwischen den einzelnen Standorten festgestellt. 

Neben den Seminaren haben wir natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt, so dass sich alle wohl bei uns fühlen konnten. Der Seminartag war eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag und wird allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank an das Team von workshoppen.de, die mit ihren kompetenten Dozenten die Seminare gestalteten. 

September 2022 
Natur, Erlebnis… und was krabbelt denn da?! 

Die diesjährige Projektwoche „Natur- und Erlebnispädagogik“ in und mit der Natur startete in unserer Kooperationseinrichtung, der Naturwerkstatt in Schochwitz. Neben theoretischen Inhalten begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler (SuS) nach draußen und nahmen den Wegesrand mal unter die Lupe. Etwas, worauf man im Alltag vielleicht gar nicht so genau achtet. Und es gab viele spannende Dinge zu entdecken. Nebenbei konnten die angehenden pädagogischen Fachkräfte erfahre, welche Pflanzen giftig sind und eher gemieden werden sollten. Ganz Mutige haben sich auch Stabheuschrecken ganz genau angesehen und auf die Hand genommen. 

Weiter ging es mit einem Thementag zur Kommunikation. Gemeinsam besuchten wir die Mitmach-Ausstellung „Raus mit der Sprache“ und den Workshop „Sprache ist (un) missverständlich“. Alle haben viel gelacht und sind ins Gespräch gekommen. 

Donnerstag ging es dann, wie immer in der Projektwoche, nach Gorenzen. Dieses Mal durfte die Klasse aber in dem historischen Forsthaus der Jugendherberge übernachten. 

In Gorenzen wurden Spiele in der Natur und Achtsamkeitsübungen mit allen Sinnen durchgeführt. Dabei konnten alle SuS viel über sich selbst und die anderen erfahren. Mit viel Spaß und Freude konnten persönliche Kompetenzen und die Methodenvielfalt erweitert werden. 

August  2022
Unsere neue Klasse stellt sich vor – die K 22

Die ersten Tage der Ausbildung zum/zur Staatlich anerkannten Erzieher/in (Bachelor professional in Sozialwesen) sind vorbei. Wir haben in tolle und motivierte Menschen kennengelernt und freuen uns, dass Ihr da seid. Wir wünschen Euch eine gute und erfolgreiche Zeit bei uns an der Schule. 

Erzieherausbildung Eisleben neue Kasse 2022

Juli 2022
Am Ziel angekommen – Unsere K 19 erhält die Abschlusszeugnisse

Es ist immer wieder ein großer Tag, wenn eine Klasse ihre Abschlusszeugnisse erhält und unsere Schule verlassen wird. Am 13.07.2022 war es für die K 19 so weit. Nach drei, durch die Corona-Pandemie sehr anstrengenden und kuriosen Jahren, erhielten unsere Schülerinnen und Schüler ihre wohlverdienten Zeugnisse. Herzlich, emotional, mit viel Humor und mit toller musikalischer Begleitung durch unser erstes Ausbildungsjahr, feierten wir die Übergabe der Zeugnisse in Unterrissdorf. Ebenso nutzen wir den Anlass zwei langjährige und geschätzte Lehrkräfte aus unserem Kollegium zu verabschieden. 

Die Feierstunde war eine sehr gelungene und dem Rahmen angemessene Veranstaltung. Unser erstes Ausbildungsjahr begleitete die Zeugnisübergabe mit einem tollen Programm, welches die Klasse in diesem Jahr auch wieder mit und vor den Absolventinnen und Absolventen, deren Angehörigen und den Lehrkräften aufführen konnte. 

Liebe Absolventinnen und Absolventen, wir wünschen Euch alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und viel Freude im Berufsleben. Ihr wisst, dass wir uns immer über einen Anruf, einen Besuch oder eine E-Mail von euch freuen, um zu erfahren, wie es Euch ergangen ist. 

Nochmals unseren herzlichsten Glückwunsch zu Eurer bestandenen Ausbildung. 

Mai 2022
Erste Hilfe am Kind

20 Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres absolvierten am 30. Mai einen Kurs *erste Hilfe am Kind * beim DRK Querfurt.

In vielen praktischen Übungen und anhand lebensnaher Fallbeispiele konnte das Wissen zu Erste-Hilfe-Maßnahmen erweitert und angewendet werden. Schwerpunkte waren Unfälle und Verletzungen welche Kinder im Alltag und in pädagogischen Einrichtungen passieren können. Die 20 SuS beteiligten sich aktiv und brachten Erfahrungen und Fallbeispiele aus dem sozialpädagogischen Alltag mit ein. Gruppen- und Teamübungen machten den Tag abwechslungs- und lehrreich.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner